top of page

upcoming events

Public·21 Guests
Alexander Kotov
Alexander Kotov

1. FC Magdeburg Gegen 1. FC Heidenheim



Tatsuya Ito hat dem 1. FC Magdeburg in der Nachspielzeit einen glücklichen Punkt gegen den 1. FC Heidenheim gerettet. Der Japaner (90.+ 3 Minute) nutzte den ersten Schuss aufs Heidenheim-Gehäuse zum Punktgewinn. Er traf mit einem abgefälschten Schuss. Zuvor hatte Magdeburg deutlich mehr Ballbesitz, aber keine Chance. Heidenheim war nach einem Linksschuss von Dennis Thomalla verdient in Führung gegangen, versäumte es aber nachzulegen. Zur Pause hätten die Gäste deutlich führen müssen. Auch nach der Pause hatte Magdeburg öfter den Ball, fand aber lange keine Lücke. Erst als Ito beherzt in den Strafraum ging und abdrückte, zappelte der Ball im Netz. Unhaltbar, weil der Schuss noch abgefälscht war. Magdeburg punktet erstmals in dieser Saison zweimal in Folge.




1. FC Magdeburg gegen 1. FC Heidenheim



Christian Titz: "Wir wussten, dass wir wenig Torchancen bekommen. Ich schwanke zwischen Zufriedenheit und ein bisschen Verärgerung über das Gegentor. Wenn man gegen so eine Mannschaft zurückliegt, wird es noch schwerer. Umso bemerkenswerter ist es, dass wir es uns nicht aufgeben haben."


Zumindest etwas besser lief es zuletzt im Ostduell bei Dynamo Dresden, wo allerdings nicht zuletzt wegen des erst spät und weitgehend aus dem Nichts kassierten Ausgleichstreffers aber auch drei Punkte möglich gewesen wären. Nichtsdestotrotz war der Auftritt in Dresden ein Fortschritt gegenüber den Begegnungen zuvor wie allen voran dem enttäuschenden letzten Heimspiel gegen den SV Sandhausen.


Nicht ausgeschlossen deshalb, dass Trainer Michael Oenning gegen Heidenheim einer unveränderten Startelf das Vertrauen schenkt. Der als Rechtsverteidiger in die Mannschaft gerückte Björn Rother hat sich auf jeden Fall für weitere Einsätze empfohlen, zumal dadurch Marius Bülter im Angriff ran durfte und auf seiner angestammten offensiven Rolle einige Akzente setzen konnte.


Ansonsten sind keine Umstellungen zu erwarten. Nicht zur Verfügung steht neben Griesbeck weiterhin nur Robert Leipertz, der nach seiner Rückkehr im Winter noch an seinem Comeback arbeitet und auch im Testspiel während der Länderspielpause gegen den FC St. Gallen (3:1) fehlte. Akteure aus der zweiten Reihe wie vor allem Doppeltorschütze Maximilian Thiel konnte die Begegnung derweil nutzen, um sich in Erinnerung zu bringen.


Hinweis: Für unsere Fussball-Spielberichterstattung nutzen wir strukturierte Daten. Aufgrund der hohen Anzahl ausgetragener Spiele pro Spieltag werden diese Daten von unserer Redaktion nur stichprobenartig geprüft. Hinweise nehmen wir unter hinweis@news.de entgegen.


In diesen sechs Partie holte der FCH stattliche 16 Punkte, zuletzt gab es vier Dreier in Folge. Tim Kleindienst (80.) und Florian Pick (88.) erzielten die Treffer. Durch den Sieg schob sich der FCH am Hamburger SV vorbei auf Platz zwei. Der HSV kann allerdings am Sonntag im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig kontern.


Vor Beginn: Die 2. Bundesliga ist seit Freitag aus dem Winterschlaf erwacht. Und wir haben schon die ersten interessanten Ergebnisse, die das Tabellenbild des Bundesliga-Unterhauses ein wenig beeinflussen. Düsseldorf und Paderborn gewinnen ihre Spiele gegen Magdeburg beziehungsweise Karlsruhe und positionieren sich damit aktuell direkt hinter Heidenheim in der Tabelle und sind die ersten Verfolger. 041b061a72


About

Welcome to the group! You can connect with other members, ge...

Guests

bottom of page